Segway-Touren

Das Segway macht das Sightseeing leichter. Auf den futuristischen Gefährten schweben Besucher scheinbar durch die Stadt – ganz ohne sich Blasen zu laufen. Auf dem Roller geht es in einer angenehmen Geschwindigkeit zu den tollsten Sehenswürdigkeiten. Ein Guide erklärt Wissenswertes über die Stadt und ihre Bewohner. Auf den Strecken zwischen den Highlights können die Besucher die spezielle Atmosphäre der Stadt genießen. Das Segway ist dabei gerade so schnell, dass die Wege nicht zu lang werden. Aber auch langsam genug, dass die Besucher alles ganz genau betrachten können.

Sicher fragen sich nun viele: Was ist denn nun der Unterschied zu einer normalen Stadtführung? Mit dem Segway müssen die Touristen nicht laufen – und sind schneller. Das heißt, bei den Touren können längere Strecken abgefahren werden. Gleichzeitig sind die Teilnehmer die ganze Zeit über an der frischen Luft – und können Rad- und Fußwege nutzen. Auch Fußgängerzonen sind mit dem Segway kein Hindernis. Auch hier können Gruppen mit den Elektrofahrzeugen elegant entlang gleiten. Das wäre auch mit dem Bus – oder einer Kutsche – nicht möglich.

Eine Segway Tour ist übrigens nicht nur eine tolle Möglichkeit für Besucher, eine Stadt zu entdecken. Auch Menschen, die dort schon lange leben haben viel Spaß an den Touren. Denn sie können ihre Stadt aus einer vollkommen neuen Perspektive entdecken. Und so viele neue Ecken kennenlernen und vielleicht sogar einen neuen Lieblingsplatz finden. Und vielleicht kann der Guide ja auch sie mit neuen Fakten überraschen. Und Spaß macht das Fahren auf dem Segway sowieso.

Deswegen sind die Gefährte nicht nur etwas tolles in der Stadt. Auf dem Segway lässt sich auch die Natur oder Naherholungsgebiet erkunden. Steigungen sind für die modernen Gefährte kein Hindernis. Ein ganz neues Wander-Gefühl entsteht. Bei diesen Touren steht vor allem der Fahrspaß im Vordergrund. Mit gemäßigter Geschwindigkeit geht es über Wanderwege am Fluss entlang oder durch den Wald. Die Teilnehmer genießen die frische Luft, spüren den Fahrtwind in ihren Haaren – und erleben die Natur ganz neu.

Aber braucht man nicht ein bisschen Übung, um auf dem Segway unterwegs zu sein? Die Antwort auf diese Frage ist ein klares Nein. Die Segways werden ganz einfach über das Gleichgewicht gesteuert. Wer nach vorne fahren möchte, lehnt sich einfach nach vorne. Soll die Fahrt langsamer werden, lehnt man sich einfach ein Stückchen nach hinten. Das gleiche Prinzip kommt bei Kurven zum Einsatz. Wer nach links fahren möchte, lehnt sich nach links, für eine Rechtskurve lehnt sich der Fahrer nach rechts. Auch in Sachen Gleichgewicht müssen sich die Teilnehmer keine Sorgen machen. Alle Fahrzeuge sind so ausbalanciert, dass sie das Gleichgewicht wie von alleine halten. Die Fahrer können ganz einfach aufsteigen – und auch bei Stillstand bequem auf dem Segway stehen.
Um alle Sorgen zu nehmen, gibt es vor jeder Tour eine kurze Einweisung durch die Guides. Sie erklären noch einmal die Steuerung – und jeder Teilnehmer macht eine kurze Probefahrt. Bislang waren alle begeistert.

Sie wollen sich und Ihren Liebsten ein solch tolles Erlebnis gönnen? Dann besuchen Sie http://www.veranstaltungen-regional.de/ausfluege-und-erlebnisse/fahrspass/?art=Segway
und buchen Sie Ihre Segway-Tour für den nächsten Urlaub – oder entdecken Ihre Heimatstadt neu.